Sonntag, 6. April 2014

Was wirklich zählt

Im letzten Beitrag erzählte ich euch über das 100happydays-Projekt. Im Zuge dessen, habe ich in den letzten Tagen vermehrt darüber nachgedacht, was mich wirklich glücklich macht. 

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es wie beschrieben oft die kleinen Dinge sind, die das Leben glücklicher machen, den Tag ein bisschen besser.


Was aber wirklich glücklich macht, langanhaltend glücklich, das ist was ganz anderes. Was wirklich zählt, das sind die Menschen, die mich umgeben. Die immer da sind, so gegenwärtig, dass sie meistens gar nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen. Das sind meine besten Freunde und meine Familie. Das sind die Personen, die mich ablenken oder mit mir weinen. Mit denen ich lachen kann, richtig lachen: „Bis der Bauch weh tut-Lachen“ oder „Die Leute am Nebentisch gucken schon-Lachen.“ Die mich fliegen lassen, aber auch bei der Landung helfen. Die mir mal eine Gehirnwäsche verpassen, wenn es nötig wird, die sich mit mir freuen oder ärgern und die, die mir manchmal einfach nur sagen: „Anni, denk nicht so viel!“



DANKE, ihr seid großartig!






0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was noch gesagt werden muss:

Copyright © 2014 leb doch mal - Ein Lifestyle Blog