Freitag, 9. Mai 2014

Als Anni Miri besuchte



Wie sehr man einen Urlaub braucht, merkt man eigentlich auch erst, wenn man ihn hat. Dazu muss man auch gar nicht weit weg fahren, durften wir am letzten Wochenende feststellen.
Es tut so gut, einfach mal ein paar Tage abzuschalten, und gemeinsam mit der Schwester ist es gleich doppelt so schön. Fast 5 Tage lang ausgiebig quatschen, Tee trinken, lecker essen und das Leben genießen. Die Uni mal Uni sein lassen. Sich mal nicht um die Masterarbeit oder irgendwelche Präsentationen kümmern. Zukunftsängste und andere Sorgen soweit verdrängen wie nur möglich und auch abgesagte Fernbusse unter „Challenge gemeistert“ abhaken.
Stattdessen durch die Heilbronner Innenstadt bummeln, auf dem Cannstatter Wasen ausgiebig feiern, mal einen ganzen Tag im Park rumliegen und die Sonne genießen, durch die Weinberge spazieren und es sich gut gehen lassen. Sich wie ein Kind darüber freuen, dass es einen Donutlieferservice gibt und diesen natürlich auch direkt ausprobieren. Hessische „Grie Sos“  zu Abend essen und bayrische Weißwürste zum Frühstück – vorteilhaft, wenn die Kommilitonen aus ganz Deutschland verteilt kommen. 

Aber seht doch selbst...



A Prosit!

Der Pfühlpark



 



Kaffeepause am Trappensee, einem wunderschönen Biergarten am gleichnamigen See



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was noch gesagt werden muss:

Copyright © 2014 leb doch mal - Ein Lifestyle Blog